Die geistige Botschaft unserer alten Märchen

Märchenhafte Neuigkeiten

Tapfere Schneider und kluge Knechte

31.10.2019

Der Herbst bricht an, und die Gartenzeit neigt sich dem Ende zu. Es gibt wieder mehr Zeit für die geistigen Dinge im Leben. Und da wir heute die protestantische Reformation und morgen die alten Heiligen feiern, möchten wir auch zwei neue Märcheninterpretationen veröffentlichen, nämlich „Der kluge Knecht“ und „Das tapfere Schneiderlein“. Zumindest skizziert der tapfere Schneider einen heilsamen Weg, und der kluge Knecht erinnert an die Reformation von Martin Luther. Wir wünschen viel Spaß und Inspiration...

Neue Märchen-Interpretationen

20.07.2019

Die Märchen „Das kluge Gretel“ und „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“ widmen wir einem Thema, das uns heute oft im Leben begegnet: Die unersättliche Begierde. - Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und noch einen schönen Sommer.

Neue Märchen-Interpretation „Der Spielhansl“

07.06.2019

Wie weit darf man mit dem Leben spielen, mit der Natur und der Welt? Eine heikle Frage in einer Gesellschaft, die mit allen Mitteln um höchste Gewinne spielt. Zu diesem Thema haben wir versucht, das alte Märchen vom Spielhansl etwas tiefer zu ergründen. Damit wünschen wir ein inspirierendes Pfingstfest und daß vielleicht der Heilige Geist oder zumindest der heilsame Geist noch eine Chance hat.

Ostermärchen-Interpretation „Der Arme und der Reiche“

15.04.2019

Mit dieser Interpretation des Märchens „Der Arme und der Reiche“ wünschen wir allen Märchenfreunden ein gesegnetes und inspirierendes Osterfest! An was für ein Kreuz wurde der Mensch damals genagelt? „Selig sind die Reichen, denn ihnen gehört die Erde...“ Ein großes Thema, das uns Menschen sehr am Herzen liegt. Doch was verstehen wir unter Reichtum? Gerade heute denken wir, mit materiellem Reichtum alle Probleme im Leben zu lösen und das große Glück zu finden. Selbst die kleinsten Dörfer oder Völker irgendwo am Rande der Welt scheinen diesen Wunsch zu hegen und opfern dafür ihr naturnahes Leben, das ihnen viele hunderte oder sogar tausende Jahre lang Sinn und Weisheit gegeben hat. Sie wünschen sich, daß ihre Kinder glücklicher werden, und schicken sie mit großer Hoffnung in die modernen Schulen, um ihre „Armut“ zu beenden und die künstliche Mathematik der „Reichen“ zu lernen: „Ich + Geld = Glück“ In dieser Art erklingen die modernen Märchen, die uns die „Reichen“ erzählen, und in denen Gott keine Rolle mehr spielen darf. Doch irgendwann ziehen sie sich heimlich in einsame Berghütten zurück und suchen wieder das einfache Leben und die Nähe der Natur. Wirklich märchenhaft...

Interpretation zum Hohelied der Bibel

11.03.2019

Nachdem nun ein Jahr vergangen ist, seitdem wir unsere ersten Interpretationen zu den Grimms-Märchen veröffentlicht haben, ist es interessant, die allgemeinen Reaktionen zu betrachten. So haben wir den Eindruck, daß es heutzutage schon fast verpönt ist, sich um eine geistige Interpretation der alten Geschichten aus den Märchen oder sogar der Bibel zu bemühen. Ja, man möchte meinen, daß es keine geistige Welt mehr geben darf. Aus wissenschaftlicher Sicht könnte man diesen Materialismus noch verstehen, aber im religiösen Bereich ist es eigentlich absurd. Man spricht sogar schon von „säkularem Buddhismus“. Höchst wunderlich! Da braucht man sich nicht zu wundern, daß heute viele Menschen wieder an eine flache Erde glauben. Zumindest scheinen die Ansichten immer oberflächlicher und flacher zu werden. Um so mehr haben wir uns gefreut, daß es noch genügend Literatur aus älteren Zeiten gibt, wo es noch normal war, diese Geschichten auch aus geistiger Sicht tiefgründiger zu betrachten. Ein schönes Beispiel ist der Kommentar zum Hohelied aus der sogenannten Allioli-Bibel von 1838. So haben wir diesen Text etwas aufbereitet, illustriert und als PDF veröffentlicht. Wir wünschen viel Freude und Inspiration beim Lesen...

Neue Märchen-Interpretation „Die sechs Diener“

18.12.2018

Mit dieser neuen Interpretation der „Sechs Diener“ wünschen wir allen Märchenfreunden eine friedliche und gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Start ins Neue Jahr! Mögen wir dem mutigen Prinzen nacheifern und unser Herz schenken, ohne unseren Kopf an Mutter Kommerz, diese mächtige Zauberin, zu verlieren.

Neue Märchen-Interpretationen

17.10.2018

Wir möchten uns zurückmelden! Die Gartensaison geht zu Ende, und wir haben genug in der Erde gewühlt und Gießkannen geschleppt. Nun ist es Zeit, sich wieder mehr mit geistigen Dingen zu beschäftigen. So möchten wir hier drei neue Interpretationen vorstellen, beginnend mit den „Zwölf Brüdern“. Das Thema „mehrere Brüder und eine Frau“ ist ein sehr mystisches, mit dem sich nicht nur unsere Märchen beschäftigen. Auch im indischen Mahabharata Epos spielt es eine Schlüsselrolle. So haben wir uns bemüht, das Ganze etwas tiefgründiger zu betrachten. Viel Spaß...

Artikel im Märchenspiegel

20.09.2018

In der Zeitschrift „Märchenspiegel 3/2018“ gibt es eine kurze Vorstellung unseres Projektes und unserer Vision. Mit freundlicher Genehmigung des Verlages dürfen wir diesen Artikel hier veröffentlichen. Vom Verlag erfuhren wir, daß die Ähnlichkeiten auf geistiger Ebene zwischen unseren europäischen Märchen und den altindischen Geschichten unter Fachleuten bereits bekannt sind. Wie im Artikel erwähnt, stellte der deutsche Orientalist und Sprachforscher Theodor Benfey (1809-1881) dazu die sogenannten „Indische Theorie“ auf, in welcher er den Beweis antrat, daß seit dem Mittelalter nahezu alle Märchen aus der indisch-buddhistischen Literatur auf schriftlichem Wege zu uns in den Westen gewandert sind. Wir persönlich würden die Gründe für die Ähnlichkeiten mehr auf der Erfahrungsebene suchen. Denn warum sollte ein Mensch, der auf sein geistiges Wesen nach innen schaut, in Indien andere Erfahrungen machen als hier in Europa? Die kulturellen Unterschiede liegen doch vor allem in äußeren Dingen und weniger in den geistigen Prinzipien, die in uns wirken.

Neue Märchen-Interpretationen

22.04.2018

Es ist immer wieder erstaunlich, wie meisterhaft unsere alten Märchen mit der Symbolik spielen und wieviel geistige Tiefe darin zu finden ist. Unsere ‚Begeisterung‘ will nicht nachlassen, und so haben wir uns an sechs weitere Interpretationen gewagt, vom „Marienkind“ bis zum „Goldenen Vogel“. Mit besten Wünschen...

Neues Märchenbüchlein - Band 2

02.04.2018

Weil die Märchen so viel Freude machen, gibt es nun, bevor uns der Frühling wieder mehr in den Garten zieht, gleich noch einen zweiten Band von der „Botschaft unserer alten Märchen“ mit 10 weiteren Märchen-Interpretationen. Wir wünschen allen Lesern viel Freude und Inspiration, sowie einen guten Start in den Frühling...

Neue Märchen-Interpretationen

02.03.2018

Und gleich noch eine erfreuliche Neuigkeit: Drei neue Märchen wurden von uns interpretiert und hier veröffentlicht, nämlich „Hans im Glück“ „Der Gevatter Tod“ und „Einäuglein, Zweiäuglein und Dreiäuglein“. Wir wünschen viel Spaß und Inspiration beim Lesen...

Geburt der Zwillings-Seite

01.03.2018

Weil wir in einer Welt der Dualität leben, wurde heute auch unser Einzelkind zum Zwilling. Denn diese Internetseite gibt es jetzt in englischer Sprache unter www.fairytales.pushpak.de. Man will es vielleicht nicht glauben, aber auch außerhalb von Deutschland werden unsere Märchen gern gelesen und wurden bereits zu Zeiten der Gebrüder Grimm in viele Sprachen übersetzt. Dieser alten Tradition wollen wir hiermit gern folgen...

Geburt dieser Internet-Seite

08.02.2018

Gratulation! Heute wurde diese Internet-Seite geboren und hat sozusagen das Licht der Welt erblickt. Wir wünschen dem kleinen Baby alles Gute und ein gesegnetes Wachstum! Möge es zum Wohl aller gedeihen!