Die geistige Botschaft unserer alten Märchen

Märchenhafte Neuigkeiten

Verschwörungspraktiker und „Rattenkönig Birlibi“

30.05.2020

Der Lockdown geht nun langsam zu Ende, hoffentlich! Er hat uns viel Schrecken gebracht, aber auch viele Menschen aufgerüttelt. Vielleicht sollten wir jedes Jahr einen Lockdown-Monat einführen, für die Umwelt und zum Nachdenken über das Wesentliche im Leben. So haben auch wir diese Zeit genutzt und über einige Märchen gesprochen. Zuerst über das Wesen der Angst in den „Sieben Schwaben“, dann über die Seele und unser Weltbild im „Däumling“, über den Egoismus und das innere Tier in der „Kristallkugel“ und auch über die Lügen und den Betrug in unserer Welt in „Des Kaisers neue Kleider“. Was soll aus einer Gesellschaft werden, wenn Lüge regiert und Wahrheit nicht mehr das große Ziel im Leben ist? Mit dieser Frage möchten wir uns nun dem „Rattenkönig Birlibi“ zuwenden und über das Thema „Geld, Feindschaft, Sucht und Armut“ etwas tiefer nachdenken. Damit wünschen wir ein gesegnetes Pfingstfest und daß der heilsame und Heilige Geist herabkommen möge... 🙏

Neue Märchen-Interpretation „Des Kaisers neue Kleider“

15.05.2020

Kann ein kranker Geist wieder gesund werden? - Die Hoffnung wächst, und mittlerweile gibt es einen neuen Verein, der sich „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“ nennt und die sofortige Abschaffung aller Maßnahmen fordert, die mit dem Corona-Lockdown verbunden sind. Wir wünschen dieser Initiative viel Glück und Segen und bitten alle verantwortlichen Politiker: Wacht endlich auf und schafft zumindest diese schreckliche Masken- und Abstandspflicht ab, damit unsere Kinder wieder normal miteinander spielen und in die Kindergärten und Schulen gehen können! Wo soll das hinführen? Wollen wir auf das Leben verzichten, um uns vor dem Tod zu schützen? Die Menschheit degeneriert immer mehr, und offenbar wird die ganze Welt nur noch von drei Begriffen regiert: GELD-MACHT-BLIND Wir alle sollten unser Bestes tun, um diesen Wahnsinn zu beenden. Doch die Wurzeln des Übels liegen sicherlich viel tiefer und haben sich lange Zeit in Wissenschaft und Politik, ja in der ganzen Gesellschaft entwickelt und verankert. Was wir hier erfahren, ist nur die Spitze vom Eisberg. Die große Frage ist: Wollen wir wirklich die Ursachen für diesen Wahn erkennen und lösen? Oder wollen wir nur so weiterleben, wie vor der Krise? Dazu haben wir versucht, die geistigen Hintergründe in unserer Interpretation zu dem Märchen Des Kaisers neue Kleider etwas tiefer zu untersuchen. Möge die menschliche Vernunft wieder erwachen... 🙏

„Die Kristallkugel“ und „Vom Schloß der goldenen Sonne“

10.05.2020

Alles Gute zum Muttertag! Dabei wollen wir auch an die große Mutter denken, unsere Natur, die uns geboren hat und in der wir leben. Möge nach dem Wahn der letzten Monate wieder etwas mehr Vernunft erwachen! Es gibt Hoffnung, denn mittlerweile hat sich sogar eine neue Partei mit dem Namen „Widerstand2020“ gegründet, die sich von „Wir2020“ ableiten und Vernunft und Mäßigung auf ihre Fahne geschrieben haben. Wir wünschen ihnen viel Erfolg und Segen! - Sehr bedenklich ist die Reaktion der meisten öffentlichen Medien, die eigentlich ehrlich und sachlich berichten sollten. Ihre primitive Hetz-Propaganda gegen diese Bewegung erinnert an die mittelalterliche Inquisition, zeugt von hilfloser Angst und zeigt bereits deutlich, wer die besseren Argumente hat. - Mögen Wir langsam erkennen, daß Mutter Natur nicht unser Feind ist. Im Gegenteil, sie hilft uns, den eigentlichen Feind zu finden und zu besiegen. Diesem Thema möchten wir unsere Interpretation zum Märchen „Die Kristallkugel bzw. Vom Schloß der goldenen Sonne“ widmen.

Nachtrag: Angesichts der aktuellen Entwicklung in unserem Land und weil so viel von Verschwörung gesprochen wird, möchten wir an ein Märchen erinnern, das den Namen trägt: „Des Kaisers neue Kleider“ Man könnte es heute auch „Des Kaisers neue Medien, Gelder oder Zahlen“ nennen. Wir verzichten zunächst auf eine eigene Interpretation und bitten die geneigten Leser, den Text einfach auf sich wirken zu lassen. Wenn alles gut läuft, melden wir uns bis Pfingsten wieder, sofern bis dahin der heilsame bzw. Heilige Geist nicht völlig aus der Welt verschwunden ist.

Neue Märchen-Interpretation „Daumesdick (Däumling)“

18.04.2020

Die Klimakonferenz 2019 wurde in Madrid mit den Worten eröffnet: „Wenn wir nicht schnell unseren Lebensstil ändern, gefährden wir das Leben an sich... Wir müssen den Krieg gegen die Natur beenden.“ Wunderbar, wir haben wirklich „schnell“ reagiert, und die Klima-Angst wandelte sich in kürzester Zeit in eine Corona-Angst. Die Natur wurde zum Staatsfeind Nr. 1 erklärt, und ein regelrechter Weltkrieg gegen einen unsichtbaren Feind ist ausgebrochen. Alle Mittel sind gerechtfertigt, um einen kleinen Virus zu bekämpfen, der ein ganz normaler Teil des Ökosystems der Natur ist, wie auch die Insekten in den Feldern und Wäldern. - Mit diesem Geist wollen wir eine gesunde Natur fördern? Ist es überhaupt möglich, mit unserem materialistischen Weltbild den „Krieg gegen die Natur zu beenden“ und friedlich mit und in der Natur zu leben? Was ist das für ein seltsames Weltbild, das immer mehr zu einer Diktatur der Angst wird? Und wie wollen wir „unseren Lebensstil ändern“, ohne unser Weltbild zu ändern? Diesem Thema möchten wir unsere Interpretation zum Märchen „Daumesdick“ von den Gebrüdern Grimm widmen...

Der Geist im Glas: Ist Homöopathie Betrug? Ein Aprilscherz?

01.04.2020

„Inquisition“ - Gesinnungsterror im Namen Gottes bzw. der Kirche zum Schutz vor Irrlehren. „Falsifizierung“ - Gesinnungsterror im Namen der Wissenschaft bzw. Wirtschaft zum Schutz vor Irrlehren. Und die menschliche Vernunft? Zu dieser Frage möchten wir im Rahmen der Märchen-Interpretation zum „Geist im Glas“ das aktuelle Thema „Ist Homöopathie Betrug?“ aus geistiger und historischer Sicht etwas tiefer beleuchten. Damit möchten wir die heranwachsenden Wissenschaftler bitten, die für ihr Weltbild unverständlichen Dinge nicht einfach zu verbieten, sondern ernsthaft zu erforschen, damit unser Geist nicht immer egoistischer, kurzsichtiger und unvernünftiger wird...

„Das Corona-Angst-Märchen“ oder „Die sieben Schwaben“

24.03.2020

Anläßlich der aktuellen Ereignisse möchten wir unsere Märchen-Interpretation zu den „Sieben Schwaben“ der seltsamen Angst widmen, die gegenwärtig die ganze Welt zu ergreifen scheint. Man spricht von Corona-Hysterie oder Covid-Panik. Was ist los mit uns Menschen? Wo soll das hinführen? Möge die menschliche Vernunft nicht völlig untergehen! Mögen wir uns wieder auf die wahren Werte besinnen, die uns zu vernünftigen Menschen machen...

Neue Märchen-Interpretation „Die Prinzessin auf der Erbse“

10.03.2020

Viele Menschen klagen heutzutage über ihre Empfindlichkeit bzw. Sensibilität, die sich in Streß, Herzproblemen, Magen-, Rücken- oder Kopfschmerzen, Allergien, Verspannungen, Schlafproblemen und vielen anderen Sorgen ausdrückt. Ist diese Sensibilität etwas Schlechtes, das man betäuben sollte? Oder hat sie einen höheren Sinn, den man beachten sollte? Diesem Thema möchten wir unsere Interpretation zum Märchen „Die Erbsenprobe (Prinzessin auf der Erbse)“ der Gebrüder Grimm widmen. Damit wünschen wir einen guten Start in den Frühling und wie immer viel Inspiration beim Lesen...

Neue Märchen-Interpretation „Der Geist im Glas“

03.02.2020

Mit diesem Märchen zum berühmten „Flaschengeist“ wollen wir thematisch an „Doktor Allwissend“ anknüpfen und noch etwas tiefgründiger über das Wesen unseres „Geistes“ nachdenken. Wir leben ja in einer Zeit, in der alles beschützt werden muß, das Klima, die Wälder, die Felder, die Tiere, die Meere, die Luft und natürlich die eigene Person. Manche sprechen sogar von einer regelrechten Beschützer-Hysterie. Doch kaum jemand spricht darüber, unsere Vernunft zu beschützen, die doch unser höchstes Gut ist und durch vernünftige Mäßigung automatisch alles andere beschützen würde. Das wäre doch so einfach, heilsam und nachhaltig: Statt „Fridays for Future“ jeden Tag etwas mehr Vernunft... So möchten wir zumindest versuchen, einmal in diese Richtung nachzudenken, und wünschen viel Inspiration mit dem Märchen vom „Geist im Glas“.

Francesco Petrarca - Neuentdeckung vergessener Vernunft

05.01.2020

Wir möchten hier zu Beginn dieses neuen Jahrzehnts ein Werk vorstellen, das vor fast 700 Jahren von Francesco Petrarca über die Macht der menschlichen Vernunft geschrieben wurde, viele Jahrhunderte weit verbreitet war und gern gelesen wurde, aber irgendwann mit der naturwissenschaftlichen Revolution in Vergessenheit geriet. Es heißt „Die Heilung von beiderlei Glück“ (Lateinisch: De remediis utriusque fortunae). Damit wünschen wir allen ein glückliches und gesundes Jahr 2020! Möge die Vernunft gedeihen...

Neue Märchen-Interpretation zum „Doktor Allwissend“

17.12.2019

Wenn heutzutage die junge Klimaaktivistin Greta Thunberg vor den Ohren der ganzen Welt verzweifelt fordert „Hört auf die Wissenschaft!“, so bringt das unsere Hoffnung zum Ausdruck, mit viel Wissen unsere Probleme im Leben zu lösen. Diesem Thema möchten wir eine Interpretation zum Märchen „Doktor Allwissend“ widmen und wünschen eine friedliche und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Start ins Neue Jahr!

Neue Märchen-Interpretation zum „Fundevogel“

20.11.2019

Wenn wir heute im Land der Sachsen einen Feiertag begehen, welcher der Buße und dem Gebet gewidmet ist, dann erinnern wir uns an eine längst vergangene Zeit, als die geistigen Werte noch über den materiellen standen. Dieses Thema möchten wir in unserer Interpretation zum Märchen „Fundevogel“ aufgreifen, und wünschen damit allen, die noch an geistige Kraft glauben, einen inspirierenden Feiertag.

Tapfere Schneider und kluge Knechte

31.10.2019

Der Herbst bricht an, und die Gartenzeit neigt sich dem Ende zu. Es gibt wieder mehr Zeit für die geistigen Dinge im Leben. Und da wir heute die protestantische Reformation und morgen die alten Heiligen feiern, möchten wir auch zwei neue Märcheninterpretationen veröffentlichen, nämlich „Der kluge Knecht“ und „Das tapfere Schneiderlein“. Zumindest skizziert der tapfere Schneider einen heilsamen Weg, und der kluge Knecht erinnert an die Reformation von Martin Luther. Wir wünschen viel Spaß und Inspiration...

Neue Märchen-Interpretationen

20.07.2019

Die Märchen „Das kluge Gretel“ und „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“ widmen wir einem Thema, das uns heute oft im Leben begegnet: Die unersättliche Begierde. - Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und noch einen schönen Sommer.

Neue Märchen-Interpretation „Der Spielhansl“

07.06.2019

Wie weit darf man mit dem Leben spielen, mit der Natur und der Welt? Eine heikle Frage in einer Gesellschaft, die mit allen Mitteln um höchste Gewinne spielt. Zu diesem Thema haben wir versucht, das alte Märchen vom Spielhansl etwas tiefer zu ergründen. Damit wünschen wir ein inspirierendes Pfingstfest und daß vielleicht der Heilige Geist oder zumindest der heilsame Geist noch eine Chance hat.

Ostermärchen-Interpretation „Der Arme und der Reiche“

15.04.2019

Mit dieser Interpretation des Märchens „Der Arme und der Reiche“ wünschen wir allen Märchenfreunden ein gesegnetes und inspirierendes Osterfest! An was für ein Kreuz wurde der Mensch damals genagelt? „Selig sind die Reichen, denn ihnen gehört die Erde...“ Ein großes Thema, das uns Menschen sehr am Herzen liegt. Doch was verstehen wir unter Reichtum? Gerade heute denken wir, mit materiellem Reichtum alle Probleme im Leben zu lösen und das große Glück zu finden. Selbst die kleinsten Dörfer oder Völker irgendwo am Rande der Welt scheinen diesen Wunsch zu hegen und opfern dafür ihr naturnahes Leben, das ihnen viele hunderte oder sogar tausende Jahre lang Sinn und Weisheit gegeben hat. Sie wünschen sich, daß ihre Kinder glücklicher werden, und schicken sie mit großer Hoffnung in die modernen Schulen, um ihre „Armut“ zu beenden und die künstliche Mathematik der „Reichen“ zu lernen: „Ich + Geld = Glück“ In dieser Art erklingen die modernen Märchen, die uns die „Reichen“ erzählen, und in denen Gott keine Rolle mehr spielen darf. Doch irgendwann ziehen sie sich heimlich in einsame Berghütten zurück und suchen wieder das einfache Leben und die Nähe der Natur. Wirklich märchenhaft...

Interpretation zum Hohelied der Bibel

11.03.2019

Nachdem nun ein Jahr vergangen ist, seitdem wir unsere ersten Interpretationen zu den Grimms-Märchen veröffentlicht haben, ist es interessant, die allgemeinen Reaktionen zu betrachten. So haben wir den Eindruck, daß es heutzutage schon fast verpönt ist, sich um eine geistige Interpretation der alten Geschichten aus den Märchen oder sogar der Bibel zu bemühen. Ja, man möchte meinen, daß es keine geistige Welt mehr geben darf. Aus wissenschaftlicher Sicht könnte man diesen Materialismus noch verstehen, aber im religiösen Bereich ist es eigentlich absurd. Man spricht sogar schon von „säkularem Buddhismus“. Höchst wunderlich! Da braucht man sich nicht zu wundern, daß heute viele Menschen wieder an eine flache Erde glauben. Zumindest scheinen die Ansichten immer oberflächlicher und flacher zu werden. Um so mehr haben wir uns gefreut, daß es noch genügend Literatur aus älteren Zeiten gibt, wo es noch normal war, diese Geschichten auch aus geistiger Sicht tiefgründiger zu betrachten. Ein schönes Beispiel ist der Kommentar zum Hohelied aus der sogenannten Allioli-Bibel von 1838. So haben wir diesen Text etwas aufbereitet, illustriert und als PDF veröffentlicht. Wir wünschen viel Freude und Inspiration beim Lesen...

Neue Märchen-Interpretation „Die sechs Diener“

18.12.2018

Mit dieser neuen Interpretation der „Sechs Diener“ wünschen wir allen Märchenfreunden eine friedliche und gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Start ins Neue Jahr! Mögen wir dem mutigen Prinzen nacheifern und unser Herz schenken, ohne unseren Kopf an Mutter Kommerz, diese mächtige Zauberin, zu verlieren.

Neue Märchen-Interpretationen

17.10.2018

Wir möchten uns zurückmelden! Die Gartensaison geht zu Ende, und wir haben genug in der Erde gewühlt und Gießkannen geschleppt. Nun ist es Zeit, sich wieder mehr mit geistigen Dingen zu beschäftigen. So möchten wir hier drei neue Interpretationen vorstellen, beginnend mit den „Zwölf Brüdern“. Das Thema „mehrere Brüder und eine Frau“ ist ein sehr mystisches, mit dem sich nicht nur unsere Märchen beschäftigen. Auch im indischen Mahabharata Epos spielt es eine Schlüsselrolle. So haben wir uns bemüht, das Ganze etwas tiefgründiger zu betrachten. Viel Spaß...

Artikel im Märchenspiegel

20.09.2018

In der Zeitschrift „Märchenspiegel 3/2018“ gibt es eine kurze Vorstellung unseres Projektes und unserer Vision. Mit freundlicher Genehmigung des Verlages dürfen wir diesen Artikel hier veröffentlichen. Vom Verlag erfuhren wir, daß die Ähnlichkeiten auf geistiger Ebene zwischen unseren europäischen Märchen und den altindischen Geschichten unter Fachleuten bereits bekannt sind. Wie im Artikel erwähnt, stellte der deutsche Orientalist und Sprachforscher Theodor Benfey (1809-1881) dazu die sogenannten „Indische Theorie“ auf, in welcher er den Beweis antrat, daß seit dem Mittelalter nahezu alle Märchen aus der indisch-buddhistischen Literatur auf schriftlichem Wege zu uns in den Westen gewandert sind. Wir persönlich würden die Gründe für die Ähnlichkeiten mehr auf der Erfahrungsebene suchen. Denn warum sollte ein Mensch, der auf sein geistiges Wesen nach innen schaut, in Indien andere Erfahrungen machen als hier in Europa? Die kulturellen Unterschiede liegen doch vor allem in äußeren Dingen und weniger in den geistigen Prinzipien, die in uns wirken.

Neue Märchen-Interpretationen

22.04.2018

Es ist immer wieder erstaunlich, wie meisterhaft unsere alten Märchen mit der Symbolik spielen und wieviel geistige Tiefe darin zu finden ist. Unsere ‚Begeisterung‘ will nicht nachlassen, und so haben wir uns an sechs weitere Interpretationen gewagt, vom „Marienkind“ bis zum „Goldenen Vogel“. Mit besten Wünschen...

Neues Märchenbüchlein - Band 2

02.04.2018

Weil die Märchen so viel Freude machen, gibt es nun, bevor uns der Frühling wieder mehr in den Garten zieht, gleich noch einen zweiten Band von der „Botschaft unserer alten Märchen“ mit 10 weiteren Märchen-Interpretationen. Wir wünschen allen Lesern viel Freude und Inspiration, sowie einen guten Start in den Frühling...

Neue Märchen-Interpretationen

02.03.2018

Und gleich noch eine erfreuliche Neuigkeit: Drei neue Märchen wurden von uns interpretiert und hier veröffentlicht, nämlich „Hans im Glück“ „Der Gevatter Tod“ und „Einäuglein, Zweiäuglein und Dreiäuglein“. Wir wünschen viel Spaß und Inspiration beim Lesen...

Geburt der Zwillings-Seite

01.03.2018

Weil wir in einer Welt der Dualität leben, wurde heute auch unser Einzelkind zum Zwilling. Denn diese Internetseite gibt es jetzt in englischer Sprache unter www.fairytales.pushpak.de. Man will es vielleicht nicht glauben, aber auch außerhalb von Deutschland werden unsere Märchen gern gelesen und wurden bereits zu Zeiten der Gebrüder Grimm in viele Sprachen übersetzt. Dieser alten Tradition wollen wir hiermit gern folgen...

Geburt dieser Internet-Seite

08.02.2018

Gratulation! Heute wurde diese Internet-Seite geboren und hat sozusagen das Licht der Welt erblickt. Wir wünschen dem kleinen Baby alles Gute und ein gesegnetes Wachstum! Möge es zum Wohl aller gedeihen!